Weltcupspringen der Damen in Rasnov

... Olympia ist vorbei - der Weltcupzirkus geht weiter ...

An diesem Wochenende, 03. und 04.03.2018, absolvieren unsere Skisprungmädels im rumänischen Rasnov wieder zwei Weltcupwettbewerbe.
Nachdem unsere Olympiateilnehmerinnen mit den daheimgebliebenen DSV-Springerinnen am vergangenen Wochenende in Seefeld, dem WM-Austragungsort des kommenden 994a00ce-9fed-45f1-8007-1ab7a954c1eb 2Jahres, einen Lehrgang absolvierten, gilt es nun wieder ernst.
Im Endspurt der diesjährigen Wintersaison möchten sich alle Sportlerinnen natürlich nochmals von der besten Seite zeigen um sich eine gute Ausgangssituation für die neue Saison zu schaffen.
Ramona hatte sich als 14. und zweitbeste Deutsche bei der gestrigen Qualifikation eine sehr gute Ausgangssituation für den ersten Wettkampftag geschaffen.

Am gestrigen Samstag, den 03.03.2018 waren dann die Wetterprognosen für einen fairen Wettkampf leider nicht gegeben, und so musste das Springen im zweiten Durchgang abgebrochen werden. Mit zwei Podiumsplätzen dürfen sich aber die DSV-Verantwortlichen wieder sehr über eine gute Mannschaftsleistung freuen. Mit dem 19. Rang aus dem ersten Durchgang wird Ramona nicht ganz zufrieden sein.

Am heutigen Sonntag (04.03.2018) sprang für Ramona dann ein toller 13. Platz heraus. Katharina Althaus durfte erneut auf dem Podest Platz nehmen. Maren Lundby konnte sich heute zudem vorzeiutig den Gesamtweltcup sichern.

Wir gratulieren herzlich

Euer SC Langenordnach

Lest auch die Berichte bei berkutschi.com:  (03.03.2018),  (04.03.2018),

Pressebericht:  Badische-Zeitung (06.03.2018),

Die Ergebnisliste vom ersten Wettkampftag in Rasnov am 03.03.2018 findet ihr >> hier <<
und vom zweiten Wettkampftag am 04.03.2018 findet ihr
>> hier <<
den aktuellen Stand im Gesamtweltcup am 04.03.2018 findet ihr >> hier <<

Der kleine aber feine Skiclub in Titisee-Neustadt ----- SC Langenordnach - Wir bewegen was ...
Joomla template by TG