Andreas Bauer baut auf Ramona Straub

... wenn das mal keine Gute Nachricht ist ...

Bei den Weltmeisterschaften im schwedischen Falun machen die Skispringer und nordischen Kombinierer derzeit kräftig Schlagzeilen. Sensationell ist natürlich die Goldmedaille von Ramona´s Teamkollegin Carina Vogt... und dann noch das Gold im Mixed sowie Severin Freund´s Silberne... einfach perfekt.... und dann machen nach 28 Jahren die Kombinierer zusammen mit Fabian Riessle endlich wieder Teamgold ... einfach Wahnsinn!!!

Im Rahmen der Siegesfeierlichkeiten gab Frauen Bundestrainer Andreas Bauer ein Interview zur Situation im Damenskispringen. Dort bekennt er sich eindrücklich zu den in der vergangene Saison vom Pech verfolgten Athletinnen Swenja Würth und unserer Ramona Straub (Swenja gewann am vergangenen Wochenende eindrucksvoll den Ladiescup in Hinterzarten).
Diese Nachricht ist sicher Balsam für die Seele von Ramona und wird ihr helfen, ihre erneut anstehenden Operation gut zu meistern. Leider ist für sie die aktuelle Saison wieder vorzeitig beendet.
Wir wünschen Ramona baldige Genesung und dann hoffentlich ein guten Start in die Saisonvorbereitung für 2015/2016 ... zusammen mit dem A-Team der Nationalmannschaft ...

hier gibt´s den Bericht zum Interview von Bundestrainer Andreas Bauer:   Schwarzwälder-Bote (24.02.2015)

Tag 2 Damen-Weltcup in Oberstdorf

... die fehlenden Trainingssprünge machen sich doch bemerkbar ...

Leider konnte sich Ramona Straub beim Qualifikationsspringen nicht für den anschliessenden Wettkampf am heutigen Sonntag(25.01.2015) qualifizieren. Es blieb ihr so nichts anderes übrig als ihre Mannschaftskameradinnen anzufeueren und für sie die Daumen zu drücken. 
Wie sie uns mitteilte war ihr Sprung zwar nicht für Qualifikation ausreichend aber sie hatte ein sehr gutes Sprunggefühl und fand ihn trotzdem als einer der besten Sprünge seit langem. Sie musste vor ihrem Sprung nochmals vom Balken zurück und hatte hier aufgrund der fehlenden Beweglichkeit im Knie, doch erhebliche Schwierigkeiten.
Irgendwie ist es schade, dass Ramona in den letzten Wochen kaum Möglichkeiten hatte notwendige Trainingssprünge auf Schnee zu machen. Hoffen wir, dass sie diese Möglichkeiten in den kommenden Wochen erhält.

Wie gestern landete Carina Vogt erneut auf dem tollen zweiten Platz, wenngleich sie aber nur um 0,6 Punkte von Daniela Irachko-Stolz geschlagen wurde, die somit beide Springen in Oberdorf gewann.

Lest den Bericht von Skispringen.com: (25.01.2015)

Pressebericht:   Badische-Zeitung (26.01.2015), 

Die Ergebnisliste vom Damen-Weltcp in Oberstdorf am 25.01.2015 findet ihr >> hier <<
Den aktuellen Weltcup-Stand findet ihr  >> hier <<

Den Bericht vom ersten Tag findet ihr >> hier<<

Tag 1 Damen-Weltcup in Oberstdorf

... der erste Weltcupeinsatz nach 11 langen Monaten Genesung ...

Unsere Ramona Straub durfte heute am 24.01.2015 am einzigen Heimweltcup in Deutschland und dann noch in ihrer neuen Wahlheimat Oberstdorf, teilnehmen. Diesem Tag hat sie in ihrer überaus langen Rehaphase herbei gesehnt.
Sie musste heute gleich als erste Springerin den Wettbewerb eröffnen. Leider ist ihr kein so gute Sprung wie in der gestrigen Qualifikation gelungen, so dass sie neben Ulrike Grässler den Finaldurchgang nur als Zuschauer erleben durfte.

Die restlichen 6 deutschen Starterinnen konnten den zweiten Durchgang erreichen und sammelten wertvolle Weltcuppunkte. Olympiasiegerin Carina Vogt schaffte sogar nach ihrem Sieg im japanischen Zao einen tollen zweiten Platz.

Jetzt hoffen wir, dass Ramona für das morgige Springen eine zweite Chance bekommt und diese dann nutzen kann...

Toi, Toi, Toi, ... 

Lest den Bericht von Skispringen.com: (24.01.2015), 

Die Ergebnisliste vom Damen-Weltcp in Oberstdorf am 24.01.2015 findet ihr >> hier <<
Den aktuellen Weltcup-Stand findet ihr  >> hier <<

Ramona schafft Quali zum 1. Wettkampf

... Perfekt ... Ramona ist wieder da ...

Am heutigen Freitag stand in Oberstdorf die Qualifikation zum 1. Wettkampf beim Damen-Weltcup in Oberstdorf auf dem Programm.
Nach der Freude sich für den Weltcup qualifiziert zu haben, musste sich Ramona heute beweisen, dass sie auch in der Lage ist unter die besten 40. zu springen und sich somit für den morgigen Wettkampf zu qualifizieren.
Insgesamt haben sich neun deutsche Springerinen qualifiziert und Ramona ist als 28. auch dabei.
Wir freuen uns sehr für Ramona und diesen wichtigen Meilenstein auf dem Weg ihrer Rückkehr zur Weltspitze.

Nun hoffen wir natürlich, dass sie morgen auf ihrer heutigen Leistung aufbauen kann uund drücken ihr ganz fest die Daumen. 

Lest auch auf:   Skispringen.com (23.01.2015),

Die Ergebnisliste der Qualifikation am 23.01.2015 in Oberstdorf findet ihr >> hier <<

Ramona nominiert für Oberstdorf

... nach fast einem Jahr kommt Ramona wieder in den Weltcup-Zirkus zurück ...

Am gestrigen Dienstag (21.01.2015) gab es in Oberstdorf eine interne Qualifikation für die Nominierung zum Damenweltcup am kommenden Wochenende in Oberstdorf. Neben dem gesetzten A-Kaderteam hat der DSV die Möglichkeit weitere 6 Personen für die nationale Gruppe zu melden.
Wir freuen uns sehr, dass Bundestrainer Andreas Bauer sich unter anderen für unsere Ramona Straub entschieden hat. Nach vielen Monaten der Genesung und Ungewissheit, ist dies nun für Ramona die erhoffte Chance wieder in den Weltcup zu kommen.

Wir wünschen den Mädels nun eine gute Vorbereitung und freuen uns auf spannende Wettkämpfe.

Presseberichte:   allgäu online (21.01.2015),  Badische-Zeitung (22.01.2015),

Ramona wieder im Wettkampfgeschehen

Ramona ist nach über 9 Monaten Verletzungspause wieder im Wettkampfgeschehen ...

Am vergangenen Wochenende (12.-14.12.2014) fanden im norwegischen Notodden zwei Continentalspringen der Damen statt. Da es im fast durchgängig grünen Europa nur im hohen Norden das begeehrte Weiß gibt, war ein Großteil der Elite am Start. Beide Wettkämpfe wurden dominiert von den österreichischen Springerinnen, so gewann am Freitag Jacqueline Seifriedsberger vor Daniela Iraschko-Stolz und am Samstag kam mit Eva Pinkelnig noch eine dritte Österreicherin dazu.

Von den deutschen Mädels kam nur Juliane Seyfarth als 7. und 6. in die Top-Ten. 

Wir waren richtig überrascht, dass unsere Ramona sogar an diesen Wettkämpfen schon teilnehmen durfte, obwohl sie nach ihrer Verletzung gerade einmal 10 Sprünge auf Schnee absolvieren konnte. Mit Platz 40 und 30 sprang dann auch glatt noch ein COC-Punkt heraus.

Ramona ist mit ihren Sprüngen soweit auch schon ganz zufrieden.  Wie sie uns mitteilte liegen die Schwächen noch in der Landung und vorallem in der Angst beim Abschwung im Auslauf, denn dies konnte sie bei den Mattensprüngen natürlich nicht trainieren. Ihre größte Sorge liegt nun darin irgendwie weitere Sprünge auf Schnee machen zu können, denn leider darf sie im Moment trotz A-Kader-Status nicht imm A-Kader trainieren.

Wir wünschen Ramona jedenfalls das Beste und wünschen ihre für die nächsten Wochen alles Gute und schöne Weihnachten.

Dein SC Langenordnach und alle Fans 

Bericht vom Samstag bei Skispringen.com: (13.12.2014),  
Bericht vom Sonntag bei Skispringen.com: (14.12.2014),

Die Ergebnislisten vom COC-Springen im norwegischen Notodden am 12.22.2014 findet ihr >> hier <<
Die Ergebnislisten vom zweiten Springen am 13.12.2014 findet ihr >> hier <<

Die Gesamtwertung vom COC nach zwei von vier Springen findet ihr >> hier <<

Ramona´s Genesung braucht Zeit

Der fatale Sturz von Ramona ist nun schon über 6 Monate her. Leider geht der Heilungsprozess ihres Kreuzbandrisses langsamer voran wie wir alle gehofft haben. Ihr eigentliches Ziel, bei den deutschen Meisterschaften im Oktober in Hinterzarten wieder in das Wettkampfgeschehen einzusteigen, wird nicht klappen.

Laut ihrer Aussage wird sie frühenstens im Winter mit den ersten Sprüngen von der Schanze beginnen können. Das ist natürlich sehr schade, da die Chance den Anschluss zu Spitzenathleten in der kommenden Saison zu erreichen natürlich sehr schwer werden wird.

Aber egal, das wichtigste ist für uns alle, dass Ramona wieder ganz gesund wird und uns zu gegebener Zeit wieder viel Freude mit ihren Sprüngen bereitet.

Ramona, wir wünschen Dir weiterhin alles Gute und ausreichend Geduld im Heilungsprozess.

Dein SC Langenordnach und alle Vereinskameraden

 lest auch Ramona´s  Statement in faceboook

Pressebericht: Badische Zeitung (16.09.2014), 

Sportlerehrung des SVS 2014

Im Rahmen der deutschen Meisterschaften im Skispringen in Hinterzarten am 06.09.2014 ehrte der Skiverband Schwarzwald die erfolgreichen Wintersportler der vergangenen Saison 2013/2014.

Der Präsident des SVS Stefan Wirbser ist stolz dass der Skiverband Schwarzwald die "Wiege des Skisports" ist und in den meisten Disziplinen des Wintersports erfolgreich vertreten ist.

Wir sind stolz, dass auch der SC Langenordnach wieder mit Ramona Straub auf der Liste der zu ehrenden steht und gratulieren ihr natürlich herzlich für die verdiente Auszeichnung ihrer tollen Erfolge des vergangenen Winters.

Glückwunsch Ramona !!

Pressebericht zur Sportlerehrung in Hinterzarten:  Badische Zeitung (09.09.2014),


Neben der Sportlerehrung stand auch die offizielle Verabschiedung von Martin Schmitt als aktiver Skispringer auf dem Programm. Martin Schmitt hat über viele Jahre den Schwarzwald und den Skisprungsport in der Welt attraktiv gemacht.
Wir verdanken ihm viele spannende Wettkämpfe und mit Sicherheit hat er einen großen Anteil, dass Neustadt zum Weltcup-Ort wurde. Mit Sicherheit ist er auch nicht ganz unschuldig, dass Ramona auf diesen Sport aufmerksam wurde.

Wir möchten uns bei Martin Schnitt für die tollen Jahre bedanken und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute. 

Presseberichte zur Verabschiedung von Martin Schmitt:  Badische Zeitung (09.09.2014),

Der Sparkasse ein herzliches Dankeschön

Unsere Ramona wird zusammen mit fünf weiteren Spitzensportlern schon seit Jahren von der Sparkasse Hochschwarzwald gesponsort.
Die Sparkasse Hochschwarzwald lädt alle 6 Sportler einmal jährlich zu einem Gespräch ein. 
Hier wird über die vergangene Saison und die Pläne für die Zukunft geplaudert und die Sportler können ihrem lokalen Sponsor einfach mal Danke sagen.
Leider konnte Ramona aufgrund ihre Reha-Massnahmen an dieser Zusammenkunft nicht teilnehmen.

Auch der SC Langenordnach möchte sich bei der Sparkasse für die Unterstützung von Ramona aber auch unseres Vereins ganz herzlich bedanken.

 * * *  D a n k e  * * *

Pressebericht: Badische Zeitung (04.07.2014), 

Der kleine aber feine Skiclub in Titisee-Neustadt ----- SC Langenordnach - Wir bewegen was ...
Joomla template by TG