DSC-Finale in Ruhpolding - ein Wochenende mit netten Menschen ...

Ein schöner Erlebnisbericht von Bettina Henslerdsv joka

und noch einmal gings nach Bayern.....

K640 DSC05387Ein letztes Mal in dieser Saison sind unsre jungen Sportler nach Bayern gereist, um die finalen DSC-Läufe zu bestreiten. Gefolgt ist ihnen ein großer Fanclub bestehend aus Eltern, Großeltern und Geschwistern. Auch ich wollte mir dieses Ereignis in der wunderbaren Chiemgauarena nicht entgehen lassen, in der ich mich gleich wohl gefühlt hatte, da man immer wieder netten Schwarzwäldern begegnete.K640 DSC05439

Am Freitag, in der Arena angekommen, war das Sprintrennen der Biathleten schon voll im Gange. Die Stimmung bei unseren Läufern war richtig gut, aber es war auch eine gesunde Nervosität zu spüren. Schnell war auch zu erkennen, dass das Rupoldinger Orgateam alles im Griff hatte, die Strecken super präpariert und auch bei der Auswertung der Ergebnisse keine Schwierigkeiten zu erwarten waren. Es war eine wahre Freude, im Zielbereich die große Anzeigetafel zu beobachten, denn wenige Sekunden nachdem der Läufer ins Ziel kam, konnte er seine K640 DSC05467Platzierung sehen. Alles wurde natürlich von einem Sprecher gekonnt moderiert. Erfreulicherweise war nicht nur die Anzeigetafel so toll, sondern auch das, was darauf zu lesen war. Denn unsere Schwarzwälder haben echt alle ein super tolles Sprintrennen absolviert. So gab es bei der Siegerehrung jede Menge strahlende Gesichter. Das haben wir dann auch gleich mit eiK640 DSC05484nem Foto festgehalten, und Toni und Linda haben die Gunst der Stunde genutzt und mit einem Glühwein auf den tollen Wettkampf angestoßen.

Hochmotiviert für das Massenstartrennen am Samstagmittag haben wir uns alle wieder in der Arena bei Sonnenschein getroffen. Eine etwas angespannte Stimmung im Team war zu spüren, denn es war klar, dass es für alle ein hartes Rennen werden würde, da der Schnee sehr nass, grobkörnig und die Spur sehr weich war. Diese Bedingungen waren natürlich auch für unsere Wachser eine K640 DSC05514große Herausforderung. Im Laufe des Wettkampfs zeigte sich, dass sich unsere Schwarzwälder (sowie fast alle) sehr schwer taten und es Ihnen alles abverlangte, das Rennen zu Ende zu bringen. Ich finde, ihr habt so stark gekämpft und seid an euere Grenzen gegangen. Dafür müsstet ihr eigentlich, wie ich finde, alle oben auf dem Podest stehen. Im Ziel war dann auch manch tröstende Umarmung nötig. Von den S14-Läufern waren sich, wie ich K640 DSC05519mitbekommen habe, alle einig, dass dies der härteste Wettkampf war, den sie je gelaufen sind. FAZIT: Der Schwarzwälder Wintersportler läuft halt am liebsten bei O oder Minusgraden! Schnell wurde das Rennen abgehakt, da die Freude über die supertollen Ergebnisse der Gesamtwertung riesen groß war. Bei einem gemütlichen Beisammensein am Abend der Läufer, Eltern, Geschwistern und Trainern beim Fischerwirt wurden dann noch viele Worte des Dankes und Lobes gesprochen. Auch die Sportler selbst ergriffen das Wort und bedankten sich bei Linda und Toni von ganzem Herzen mit Geschenken. Wehmütig K640 DSC05527verabschiedete auch das Trainerduo "ihre" S 15er. Diese hatten eine wunderschöne Bildpräsentation vorbereitet, bei der wirklich deutlich wurde, was für eine super Truppe der 14/15 Kader war, und was für eine coole Zeit sie hatten. Die 15er - Schüler sowie auch Toni und Linda sind wirklich sehr traurig, dass die gemeinsame Zeit zu Ende ist. Euch, Linda und Toni, nochmal ein ganz großes Dankeschön für die Zeit und Energie, die ihr in dieser Saison unseren Kindern geschenkt habt!

Am Sonntagmorgen startete um 9 Uhr der Staffellauf der Langläufer. Die Loipe zeigte sich heuteK640 DSC05567 hart und schnell- zur Freude aller Sportler. Ein wenig stolz dürfen wir sein, dass die 1. Mannschaft von Baden-Württemberg sich als reine Schwarzwaldstaffel präsentierte. Zu euerem supertollen 4. Platz von 37 Mannschaften gratuliere ich euch ganz herzlich! Mit 7 Staffeln waren wir vertreten und ihr habt alle ein ganz tolles Rennen abgeliefert. Glücklich, erfüllt und mit gebräunten Gesichtern sind wir alle wieder in den Schwarzwald heim gefahren und sind dankbar, gesund und heil angekommen zu sein. Nun wünsche ich euch Läufern eine wohlverdiente, richtig gute Trainingspause. Habt viel Spaß und genießt es in vollen Zügen, mal nicht ins Training gehen zu K640 DSC05687müssen. Aber auch den Trainern und uns Eltern wünsche eine gute Pause und genießt es, am Samstagabend anstatt im Wachskeller zu stehen auf dem Sofa zu relaxen oder auch mal wieder am Sonntagmorgen ein spätes ausgiebiges Frühstück einzunehmen. Aber wenn der nächste Winter kommt sind wir bestimmt alle wieder ganz heiß...... und freuen uns aufeinander!

Bis dahin, liebe Grüße

Eure Bettina vom Skiclub Langenordnach

K640 DSC05646 K640 DSC05737 K640 DSC05716 K640 DSC05709

Presseberichte:  Schwarzwälder-Bote (14.03.2017), Badische-Zeitung (15.03.2017),

Die Ergebnisliste des Techniksprint vom 1. Wettkampftag beim DSC-Finale am 10.03.2017 in Ruhpolding findet ihr>> hier <<
Die Ergebnisliste vom Massenstartrennen des 2. Tages am 11.03.2017 in findet ihr >> hier <<
Die Ergebnisliste vom Mixed-Staffellauf am 12.03.2017 findet ihr >> hier <<

Die endgültige Pokalwertung nach dem 3. DSC in Ruhpolding findet ihr >> hier <<
Die aktuelle Vereinspokalwertung nach dem DSC-Finale findet ihr >> hier <<

Den Bericht vom zweiten DSC in Krün am 12.01.2017 findet ihr nochmals >> hier <<
und vom ersten DSC in Sayda am 29.01.2017 findet ihr nochmals >> hier <<

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Berichte der DSC-Pokalserie der letzten Saison 2015-2016 findet ihr nochmals >> hier <<

 Vielen Dank an Martin und Timo für die Bilder !!!


Der kleine aber feine Skiclub in Titisee-Neustadt ----- SC Langenordnach - Wir bewegen was ...
Joomla template by TG